Archiv
Knight Trading: G-Warnung

Das Brokerhaus Knight Trading bekommt die Auswirkungen der schwachen Börsen deutlich zu spüren. Es sei das schwierigste Quartal seit der Gründung des Unternehmens 1995 gewesen, sagte Vorstandschef Kenneth Pasternak.

Es werde nun ein Gewinn in Höhe von 18 bis 20 Cents pro Aktie erwartet. Ursprünglich rechneten Analysten mit 28 Cents Überschuss pro Aktie. Vor einem Jahr wurde noch ein Gewinn in Höhe von 1,07 Dollar je Knight-Papier erwirtschaftet.
Knight Trading ist der größte Händler von Nasdaq-Werten, zu den Kunden gehören Großinvestoren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%