Knorr Capital Value Management AG entsteht
Knorr und VMR fusionieren

Durch die Fusion der beiden Wagniskapitalgeber entsteht die größte europäische Beteiligungsgesellschaft. Das neue Unternehmen soll an den Neuen Markt gebracht werden.

HB DÜSSELDORF. Die beiden Beteiligungsgesellschaften Knorr Capital Partners AG (KCP) und die Value Management & Research AG (VMR) planen die Zusammenführung ihrer Gesellschaften. Beide Unternehmen bestätigten am Donnerstag einen Bericht des "Handelsblatt". Danach sollen die Aktivitäten unter dem gemeinsamen Dach der neuen Knorr Capital Value Management AG (KCVM) zur führenden börsennotierten Venture Management-Gesellschaft Europas zusammengeführt werden. An der neuen Gesellschaft würden voraussichtlich (vorbehaltlich des Ergebnisses des Verschmelzungsgutachtens) die KCP-Aktionäre mit 55 % und die VMR-Aktionäre mit 45 % beteiligt.

Die neue Gesellschaft ist in 22 Ländern vertreten und erwirtschaftet derzeit 46 % ihres Umsatzes aus ihren Auslandsbeteiligungen. Langfristig soll dieser Anteil auf über 70 % steigen. Die neue Knorr Capital Value Management AG rechnet im Geschäftsjahr 2000 mit einem Umsatz von 146,2 Mill. Euro und einem Vorsteuerergebnis (EBIT) von 62,3 Mill. Euro. Das Ergebnis pro Aktie soll 2,60 Euro betragen. Im kommenden Jahr sollen mindestens 5,30 Euro pro Aktie erreicht werden. Bei einer Umsatzsteigerung bis 2003 auf 373 Mill. Euro werde der Gewinn den Planungen zufolge auf 175 Mill. Euro und das Ergebnis pro Aktie auf 9,40 Euro steigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%