Koch mit absoluter Mehrheit
CDU erringt Doppelsieg

Klare Ergebnisse bei den heutigen Landtagswahlen in Hessen und Niedersachsen: Roland Koch (CDU) holt die absolute Mehrheit, Sigmar Gabriel (SPD) wurde abgewählt. In beiden Ländern stürzt die SPD massiv ab.

HB HANNOVER/WIESBADEN. Die CDU ist als klarer Sieger aus den Landtagswahlen in Hessen und Niedersachsen hervorgegangen. Den Hochrechnungen am Wahlabend zufolge kann die Union in Hessen aller Wahrscheinlichkeit nach mit einer absoluten Mehrheit regieren, in Niedersachsen reicht das Ergebnis für eine komfortable Mehrheit der Union zusammen mit der FDP. Die SPD erlebt in beiden Ländern herbe Verluste in zweistelliger Höhe. In Hessen liegt sie unter 30 Prozent.

Sowohl Grüne als auch FDP konnten in beiden Ländern Stimmen hinzugewinnen. In Niedersachsen sind die Liberalen stärker als die Grünen.

Der niedersächsische Ministerpräsident Sigmar Gabriel (SPD) gestand die Niederlage seiner Partei ein und gratulierte der CDU. Er sprach von einem schmerzlichen Ergebnis, für das er die Verantwortung übernehme. Er lehnte es ab, die Bundespolitik für das Ergebnis in Niedersachsen verantwortlich zu machen. "Hier hat nicht der Bundeskanzler kandidiert, hier habe ich kandidiert." Zugleich zeigte er sich kampfeswillig: "Das Rückspiel ist in fünf Jahren", sagte er vor seinen Anhängern.

Gabriels Nachfolger Christian Wulff kündigte schnelle Koalitionsverhandlungen mit der FDP an. Sein Motto für die nächste Legislaturperiode laute Kompetenz statt Kakophonie, erklärte er.

Bei der hessischen CDU herrschte grenzenloser Jubel, als Roland Koch vor die Parteianhänger trat. "Das ist ein großer Tag für die hessische CDU", sagte er und verwies darauf, dass die Union in Hessen das beste Ergebnis seit 60 Jahren geholt hat. Koch ist der erste hessische CDU-Ministerpräsident, der wiedergewählt wurde.

Die Liberalen kehren in Hessen wieder auf die Oppositionsbank zurück. Die hessische FDP-Vorsitzende Ruth Wagner lehnte eine Fortsetzung der Koalition mit der CDU nach deren absoluter Mehrheit bei der Landtagswahl ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%