Koch-Übernahme bringt knapp 100 Millionen Euro Umsatz
Universal Music baut Marktführung aus

Die "Kastelruther Spatzen" haben eine neue Heimat. Mit der Übernahme der europäischen Aktivitäten der Koch Musik International, München, baut die zum Vivendi-Konzern gehörende Universal Music Group, Hamburg, ihre deutsche Marktführung aus und erwartet jetzt einen Marktanteil von über 30 % .

pos HAMBURG. Koch Music macht nach eigenen Angaben "80 bis 100 Mill. Euro" Umsatz. Top-Künstler wie die "Spatzen" haben schon sieben mal in Folge den begehrten Musikpreis "Echo" gewonnen.

Durch die Übernahme greift Universal auch die deutsche Bertelsmann-Tochter BMG Music (Udo Jürgens, Wolfgang Petry) an, nach eigenen Aussagen 2001 die erfolgreichste Firma im Bereich deutsche Schlager und stark in der Volksmusik (Hansi Hinterseer, Heino) engagiert.

"Als Unabhängige haben wir erreicht, was man erreichen konnte", erläutert Firmengründer Franz Koch den Verkauf. Der Branche wehe "ein rauher Wind" ins Gesicht, die Marktanteile von Schlager (6,9 %) und Volksmusik (2,1 %) am Gesamtmarkt stagnieren seit Jahren. Universal-Manager Victor Antippas glaubt trotzdem, dass man diese Sparte "sehr profitabel" betreiben kann.

Angaben zum Kaufpreis für Koch Musik wurden nicht gemacht, die Übernahme stehe noch unter dem Vorbehalt der Kartellbehörden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%