Kochen
Eisbombe vom Grill

Wenn aus dem Hobby Ernst wird: Auf der Grill-Weltmeisterschaft in Pirmasens treffen sich Profi-Brutzler aus aller Welt.

Prometheus ist schuld. Denn, so überliefert es die griechische Mythologie, der Titanensohn brachte das Feuer vom Himmel auf die Erde. Mit dem langen Stängel eines Riesenfenchels näherte er sich dem vorüberfahrenden Sonnenwagen des Zeus, entzündete den Fenchel und transportierte mit diesem die Flamme zu den Menschen. Ohne Prometheus gäbe es also heute keine Spanferkel, keine Steaks - und wohl erst recht keine Grill-Weltmeisterschaft in Pirmasens.

Dort veranstaltet die German Barbecue Association (GBA), ein Verein mit 84 Mitgliedern, vom 4. bis 6. Juni zum ersten Mal die WM der glühenden Kohle auf deutschem Boden. Als Startschuss werden drei Fallschirmspringer, einer seltsamen Wiederholung des antiken Ereignisses gleich, mit Fackeln aus einem Helikopter springen und das himmlische Barbecue-Feuer auf dem irdenen Exerzierplatz entzünden.

Auf einem 20 000 großen Parkplatz beim Messegelände werden 70 Teams aus 21 Ländern gegeneinander antreten und fünf Gänge in jeweils einer Stunde zubereiten. Gegrillt wird in fünf Kategorien: Spareribs, Wild oder Geflügel, Fisch, Rind, jeweils mit Beilage, sowie als fünfter Gang das Dessert.

Grill-Weltmeisterschaft? In Pirmasens? Was ist denn das bitte schön? Treffen sich dort - Entschuldigung - bierbäuchige Männer in Schlabbershorts mit handtellergroßen Schweißflecken unter den Achseln, um testosterongesteuert ihre Männlichkeit unter Beweis zu stellen? "Das ist das allgemein vorherrschende Klischee", lacht Joachim Labudka-Winkler, 52, WM-Cheforganisator und im richtigen Leben Webdesigner in Pforzheim. "Sie müssen aber den Gourmet-Griller vom Hobby-Griller unterscheiden."

Seite 1:

Eisbombe vom Grill

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%