Kölner Haie
Göttsch stärkt Geschäftsführung den Rücken

Der hausgemachte Streit beim deutschen Eishockey- Meister Kölner Haie scheint vorerst beigelegt.

HB/dpa KÖLN. Nach einem Gespräch mit Cheftrainer Hans Zach sowie den Geschäftsführern Holger Rathke und Thomas Eichin am Montag in Köln stärkte Hauptgesellschafter Heinz Hermann Göttsch der Geschäftsführung den Rücken. "Es kann nicht sein, dass etwaige interne Probleme in der Öffentlichkeit ausgetragen werden", sagte der Haie-Chef in einer Pressemitteilung, "es gibt bei den Haien klare, bewährte Strukturen und Verantwortungsbereiche in der Clubführung, die auch Herr Zach zu akzeptieren hat."

Göttsch und die Geschäftsführung bekräftigten die Alleinverantwortung von Zach für den sportlichen Bereich. Die Beteiligten kamen darüber hinaus überein, dass das augenblickliche Augenmerk nun auf die konstruktive, positive Entwicklung der Kölner Haie in sämtlichen Bereichen gerichtet wird.

Zach, der auch Bundestrainer ist, hatte in der vergangenen Woche die Öffentlichkeitsarbeit von Geschäftsführer Rathke scharf kritisiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%