Archiv
Kölner Hauptbahnhof wegen Bombenverdachts vorübergehend geräumt

Die Gegenstände hätten sich aber als ungefährlich erwiesen, so dass der Bahnhof kurz nach 12.00 Uhr wieder freigegeben wurde.

AFP KÖLN. Der Kölner Hauptbahnhof ist am Montagvormittag wegen "verdächtiger Gepäckstücke" vorübergehend komplett geräumt worden. Nach Angaben des Bundesgrenzschutzes (BGS) wurde der Bahnhof für gut zwei Stunden geschlossen, nachdem die auffälligen Gepäckstücke in einem unverschlossenen Schließfach entdeckt worden waren. Die Gegenstände hätten sich aber als ungefährlich erwiesen, so dass der Bahnhof kurz nach 12.00 Uhr wieder freigegeben wurde, sagte ein BGS-Sprecher. Der Zugverkehr von und nach Köln war während dieser Zeit völlig lahm gelegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%