„Königsetappe“ der Pyrenäen am Montag
Jetzt warten die Pyrenäen

Die Tour rollt am Wochenende in die Pyrenäen. Bereits die erste von vier Etappen durchs Gebirge am Samstag über 197,5 Kilometer von Toulouse auf den 1372 Meter hohen Ax Troix Domaines hat es in sich.

HB/dpa GAILLAC. 40 Kilometer vor dem Ziel sind die beiden einzigen Steigungen des Tages, der 2001 Meter hohe Port de Pailhéres und der Schlussanstieg zu meistern.

Am Sonntag gibt es keine Bergankunft, dafür auf den 191 Kilometern zwischen Saint-Girons und Loudenville-Le-Louron sechs Gipfel zu erklettern - vier davon gehören zur ersten Kategorie. Sahnehäubchen ist nach 180 Kilometern der Col de Peyresourde mit einer 13 Kilometer langen Steigung von sieben Prozent. Telekom-Kapitän Alexander Winokurow fürchtet das Auf und Ab: "Für mich ist der Sonntag die schwerste Etappe überhaupt." Am Montag wird es nicht leichter. Dann wartet die "Königsetappe" der Pyrenäen mit den Tour-Klassikern Aspin und Tourmalet auf die Fahrer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%