Kofi Annan ist willkommen
Denktasch will Zypern-Abkommen nicht unterschreiben

Zwei Tage vor dem Besuch von Uno-Generalsekretär Kofi Annan auf Zypern hat der türkisch-zyprische Volksgruppenführer Rauf Denktasch eine Unterschrift unter ein Zypern-Abkommen von sich gewiesen. Beide Seiten seien so weit von einander entfernt wie früher, sagte Denktasch heute in Nikosia.

HB/dpa NIKOSIA. Die Vereinten Nationen dringen auf eine Annahme ihres Wiedervereinigungsplanes vor Ende dieses Monats. Uno-Generalsekretär Annan wird nach politischen Gesprächen in Ankara und Athen an diesem Mittwoch auf der seit 1974 geteilten Mittelmeerinsel erwartet.

Wenn Annan nach Zypern komme um zu sehen, wie es um die "Chemie" zwischen beiden Seiten bestellt sei, sei er willkommen, sagte Denktasch. "Aber wenn er für eine Unterschrift kommt, so haben beide Seiten erklärt, dass sie zu einer Unterschrift nicht bereit sind, dass die notwendige Übereinstimmung fehlt."

Griechische und türkische Zyprer verhandeln seit mehr als einem Jahr über eine Wiedervereinigung des letzten noch geteilten Landes in Europa. Zypern soll am 1. Mai 2004 Mitglied der Europäischen Union werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%