Archiv
Kofler auf allen Kanälen

Wie ein Fernsehmanager zur Fernsehzeitschrift kommt.

Premiere-Chef Georg Kofler ist beliebt. Die Banker mögen ihn, weil er die Verluste des Münchener Bezahlfernseh-Kanals massiv gesenkt hat. Bei den Kunden kommt der Manager gut an, weil er die D-Box, den für Störungen äußerst anfälligen Dekoder, abgeschafft hat. Und die neuen Mehrheits-Eigentümer des früheren Kirch-Senders freuen sich, weil die Abonnentenzahlen zuletzt gestiegen sind. Alles in Butter also? Von wegen: Die Erfolge reichen dem gebürtigen Südtiroler längst nicht aus. Denn jetzt geht Kofler aufs Ganze: Er setzt seinen Namen über die neue Programm-Zeitschrift des Bezahlkanals. "TV Kofler" heißt das Heft, das ab 10. Oktober alle 14 Tage erscheinen wird. Ursprünglich sollte das Blatt unter dem Namen "TV komplett" verkauft werden - doch dagegen wehrten sich die Wettbewerber erfolgreich vor Gericht. Daraufhin musste Premiere den Vertrieb vergangene Woche stoppen. Der neue Name sei kein Witz, sondern Satire, meinte Kofler gestern - und solle nur so lange genutzt werden, bis die ursprüngliche Bezeichnung wieder erlaubt wird.

Dass der Name Kofler jetzt selbst zum Programm wird, überrascht in der Medienbranche indes niemanden. Der Mann gilt als einer der besten Verkäufer der Szene, und am besten verkauft er seit jeher sich selbst. Es wäre deshalb wenig überraschend, wenn der Name "TV komplett" für immer in der Mottenkiste verschwände.

Joachim Hofer
Joachim Hofer
Handelsblatt / Korrespondent München
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%