Archiv
Koizumis Reformankündigung beflügelt Tokios Börse

Die Aktienbörse in Tokio hat sich am Dienstag von den schweren Verlusten des Vortages wieder erholt.

dpa TOKIO. Der Nikkei-Index für 225 führende Aktienwerte legte nach den Reformankündigungen von Ministerpräsident Junichiro Koizumi um kräftige 281,50 Punkte oder 2,4 % auf 11 860,77 Punkte zu. Der breiter angelegte Topix erholte sich um 21,80 Punkte oder 1,9 % auf 1190,31 Zähler.

Am Montag war der Nikkei-225-Index noch auf den tiefsten Stand seit mehr als 16 Jahren gesackt. Doch dann kündigte Ministerpräsident Koizumi an, im August die lang erwarteten Details für seine versprochenen Wirtschaftsstrukturreformen vorzulegen. Sie sollen bis Ende dieses Jahres in drei Stufen eingeleitet werden. In jüngster Zeit deuten immer mehr Konjunkturdaten darauf hin, dass die zweitgrößte Industrienation erneut in eine Rezession gerät.

Die Arbeitslosenquote verharrte im Juni im dritten Monat in Folge auf dem Rekordhoch von 4,9 %, wie die Regierung am Dienstag mitteilte. Nach Einschätzung von Handelsminister Takeo Hiranuma könnte die Quote in Folge der geplanten Strukturreformen auf über fünf Prozent steigen. Hakuo Yanagisawa, Minister für die Finanzreformen, forderte Arbeitsmarktmaßnahmen, um die Folgen der Strukturreformen abzufedern. Es müssten neue Jobs geschaffen werden.

Finanzminister Masajuro Shiokawa kündigte an, bei der Erstellung des neuen Staatshaushalts für das am 1. April beginnende Fiskaljahr 2002/2003 die Ausgaben für staatliche Aufträge um zehn Prozent zu kürzen. Regierungschef Koizumi hatte angekündigt, die maroden Staatsfinanzen zu sanieren und der bisherigen Verschwendung von Steuergeldern in unproduktive Bauprojekte Einhalt zu gebieten.

Um 15.00 Uhr Ortszeit notierte der US-Dollar unterdessen fester mit 124,74-76 Yen nach 124,69-72 Yen am Montag. Der Euro wurde fester mit 0,8753-58 Dollar notiert nach 0,8740-50 Dollar am Vortag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%