Koksofen nicht ausreichend belüftet
Elfjähriger rettet Familie vor Vergiftung

Das besonnene und entschlossene Handeln eines elfjährigen Jungen hat dessen Familie vermutlich das Leben gerettet.

Wiwo/ap WANNE-EICKEL. Wie die Polizei am Montag mitteilte, informierte das Kind gegen 07.10 Uhr Polizei und Feuerwehr darüber, dass seine Mutter und seine Zwillingsschwestern in der Wohnung zusammengebrochen seien. Es gelang dem Elfjährigen, obwohl selbst deutlich benommen, den sofort eintreffenden Polizisten die Tür zu öffnen und die Situation zu erklären.

Die Beamten fanden die 36jährige Mutter und die 14 Jahre alten Mädchen kaum ansprechbar auf dem Boden liegend vor. Wegen starken Monoxidgeruchs öffneten die Polizisten sofort die Fenster und brachten die Familie in ein Krankenhaus. Nach ersten Ermittlungen kam es zu dem Unglück, weil ein Koksofen nicht ausreichend belüftet worden war.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%