Kolodko tritt zurück
Neuer Finanzminister in Polen

Der polnische Finanzminister Grzegorz Kolodko (54) ist zurückgetreten. Nachdem er am Vortag sein Programm zur Sanierung der öffentlichen Finanzen der Regierung vorgelegt habe, sei seine Arbeit beendet, sagte Kolodko in Warschau. Ministerpräsident Leszek Miller nahm den Rücktritt an und gab den Finanzexperten Andrzej Raczko als Nachfolger bekannt.

dpa WARSCHAU. Raczko war früher bereits stellvertretender Finanzminister gewesen. Miller kündigte außerdem an, er wolle Staatspräsident Aleksander Kwasniewski bitten, Wirtschaftsminister Jerzy Hausner zum stellvertretenden Regierungschef zu ernennen. Bisher hatte der Finanzminister dieses Amt inne.

Seit Tagen hatte es in Warschau Gerüchte über einen bevorstehenden Rücktritt oder eine Entlassung gegeben, nachdem Kolodko in der Kontroverse über die Sanierung von Wirtschaft und Finanzen gegen Hausner eine Niederlage drohte. Miller hatte erst am Montag angekündigt, er wolle Kompetenzen vom Finanz- ins Wirtschaftsministerium verlagern.

Inzwischen mehren sich Spekulationen, dass der Rücktritt des Finanzministers nicht die einzige Veränderung im polnischen Kabinett bleiben könnte. Am Freitag will Miller im Parlament die Vertrauensfrage stellen. Er regiert seit März an der Spitze einer Minderheitsregierung, kann mit Hilfe eines Bündnisses unabhängiger Abgeordneter jedoch auf eine Abstimmungsmehrheit hoffen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%