Kolumne: Die fünf Weisen
Hat jemand etwas zu verbergen?

Eine der wichtigsten Voraussetzungen für das Vertrauen der Anleger ist absolute Transparenz. Hieran hat es in den letzten Jahren in Deutschland gefehlt. Mit ihrer Novellierung des Deutschen Corporate Governance Kodex hat die Cromme Kommission in zwei Fällen das Hilfsverb "sollten" in "sollen" verändert und für entsprechende Aufregung gesorgt.

Die Gesamtbezüge von Vorstands- und Aufsichtsratsmitgliedern sollen nunmehr individualisiert, also für jedes Organmitglied einzeln ausgewiesen werden. War dies bislang eine Anregung im Sinne des Corporate-Governance-Kodex, deren Nichtbefolgung keine weiteren Konsequenzen hatte, müssen börsennotierte Aktiengesellschaften nunmehr erklären, ob sie dieser Empfehlung nachgelebt haben und nachleben werden oder nicht. Dagegen hat es viel Protest gegeben. Einige Dax-Gesellschaften wie Allianz, Degussa und teilweise auch Adidas, Commerzbank und HVB wollen dem nicht zu folgen.

Bereits jetzt sind für Vorstand und Aufsichtsrat die Gesamtbezüge, die alle Mitglieder des jeweiligen Gesamtorgans zusammen von Konzerngesellschaften erhalten haben, im Detail anzugeben. Nimmt man diese Gesamtvergütung und teilt sie durch die Zahl der Personen und berücksichtigt die Zusatzvergütung, die der Vorsitzende und stellvertretende Vorsitzende, undsoweiter erhält, bekommt man Näherungswerte, die in den meisten Fällen der Wahrheit sehr nahe kommen dürften. Wird also der Empfehlung des Kodex, den Ausweis individualisiert vorzunehmen, gefolgt, so wird die Information in Bezug auf den einzelnen ein bisschen genauer und ein bisschen authentischer. Mehr nicht.

Ergeben sich aber erhebliche Abweichungen - das heißt einzelne Vorstandsmitglieder verdienen viel mehr oder viel weniger als der Durchschnitt - ist das Interesse, zu erfahren, warum dem so ist doch legitim.

Seite 1:

Hat jemand etwas zu verbergen?

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%