Kolumne - Kutzers Corner
Bullen und Bären bunt gemischt

Wohin geht die Börse? Die für viele Anleger zentrale Frage ist auf der IAM in Düsseldorf nicht eindeutig beantwortet worden.

Zu unterschiedlich äußerten sich die Experten vor allem bei der kurzfristigen Einschätzung der wichtigsten Märkte. Während die langfristigen Aussichten insbesondere für Aktien und Rohstoffe weiter günstig beurteilt werden – die Kursentwicklung zeigt also nach oben –, meldeten sich beim Blick auf die kommenden Wochen und Monate zahlreiche Skeptiker zu Wort: Schon bald könnte es bei Dax und Dow zu einer „Delle“ kommen (bis etwa 20 % niedriger) oder gar zu einem Einbruch.

Da ragte der bekannte Chartanalyst Wieland Staud mit einer „sportlich-mutigen“ Prognose (Zitat eines Kollegen) heraus, als er in der jüngsten Erholung deutscher Standardwerte den Anfang eines neuen Aufschwungs sah und das Potenzial für den Index bei 6 820 Punkten bis in einem halben Jahr ansiedelte. Ehrlich gesagt: Ich fahre auch nicht viel schlauer nach Hause, fühle mich aber in meiner bis auf Weiteres vorsichtigen Beurteilung der Märkte eher bestätigt als widersprochen. Für die Warnung der Crash-Kassandras (wie der geschätzte Schweizer Vermögensverwalter Felix Lais) vor einem nachhaltig abwärts gerichteten kann ich keine Sympathie aufbringen.

Schade, dass die Düsseldorfer IAM als Mutter der deutschen Anlegermessen, weder ausreichend Aussteller noch Besucher zählte. Viele namhafte Häuser waren gar nicht erst auf das Messegelände am Rhein gekommen oder hatten sich Kosten sparend auf die Gast-Präsenz bei einem anderen Aussteller beschränkt. Insbesondere die großen Discount Broker wurden vom Publikum vermisst. Auch wenn sich die Messeleitung angeblich freute und davon sprach, dass die optimistischen Erwartungen noch übertroffen worden seien – gut 8 500 Besucher in drei Tagen nach dem Debakel von 2004 (6 900 Besucher) sind alles andere als ein Erfolg. Das ist zu wenig gemessen am Aufwand und der Zielsetzung einer auf den privaten Anleger zugeschnittenen Messe.

Und trotz der unvollständigen Aussteller-Palette hätte diese IAM weitaus mehr interessierte Gäste verdient. Schließlich wurde ja auch ein umfangreiches Informationsprogramm auf diversen Bühnen geboten. So bleibt die Aufgabe, neue Wege zu suchen und zu beschreiten, um diesen in den 90er Jahren so populären Event wieder aufblühen zu lassen. Dazu ist schon 2007 Jahr Gelegenheit, denn die nächste Internationale Anlegermesse wird vom 7. bis 9. September 2007 stattfinden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%