Kolumne - Kutzers Corner
Vorsicht, kurzfristige Nachrichten!

Es ist wieder einmal an der Zeit, über das ausgeprägt kurzfristige Denken in unserer Zeit zu reden. Denn in dieser Woche erwartet die Börse wieder „ganz spannende“ Veröffentlichungen zu den Aussichten der Wirtschaft: Morgen der Ifo-Index zum Geschäfts-klima, tags darauf der GFK-Index zum Verbraucherverhalten.

Und in der zweiten Wochenhälfte dann Arbeitsmarktdaten, Stellungnahmen von Zentralbank-Offiziellen sowie Konjunkturindikatoren aus Amerika. Mal sind es also die Quartalsberichte großer Konzer-ne, auf die sich die Analysten stürzen, mal die gesamtwirtschaftlichen Prognosen. Mal ehrlich: Wer von den privaten Anlegern kann da noch den Überblick behalten? Vor allem aber: Wem gelingt es noch, angesichts der fast pausenlosen Informationsflut über den Tellerrand der Tagessuppe hinaus zu blicken? Nur: Wer sich stets nach den kurzfristigen Nachrichten richtet, wird immer wieder in die Irre geführt. Die meisten Anleger, gemeint sind hier nicht die kurzfristigen Trader, suchen doch nach zuverlässigen Informationen über die längerfristigen Trends.

Wegen der zahlreichen, wechselhaften und oft nur für kurze Zeit gültigen Einzelinformationen („Bäume“) können wir oft nicht das Gesamtbild (den „Wald“) erkennen. Also gar nicht hinschauen? Das bringt’s auch nicht. Meine wichtigste Empfehlung: Jagen Sie nicht jeder angeblich so wichtigen Meldung hinterher, sondern versuchen Sie, aus den alten und neuen Nachrichten Verläufe zu entwickeln. Nutzen Sie die Medien, die Ihnen dabei helfen! Denn nicht nur der Transport von Informationen ist unsere Aufgabe, sondern mehr denn je auch die Analyse und Einordnung von Neuigkeiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%