Kommanditgesellschaft statt OHG
Tengelmann ändert Rechtsform

Deutschlands sechstgrößter Lebensmittelhändler Tengelmann ist im Ende Juni abgelaufenen Geschäftsjahr 2001/ 2002 kräftig gewachsen.

dpa MÜLHEIM. Der Gesamtumsatz der Mülheimer Gruppe stieg vorläufigen Berechnungen zufolge um 6,6 Prozent auf 28,4 Milliarden Euro, teilte Tengelmann am Dienstag mit.

Auf dem Sanierungskurs der Discountkette Plus und der Supermärkte Kaisers Tengelmann habe es Fortschritte gegeben. Die beiden Tochtergesellschaften hätten sich während der vergangenen 12 Monate besser als geplant entwickelt.

Im Einzelhandelskonzern ruht das volle unternehmerische Risiko nur noch auf den Schultern von drei Familienmitgliedern. Die Tengelmann Warenhandelsgesellschaft OHG sei zum 1. Juli des laufenden Jahres in eine Kommanditgesellschaft umgewandelt worden, hieß es. Während Vater Erivan Haub sowie seine Söhne Karl-Erivan und Christian als Komplementäre fungierten, wechsele Sohn Georg in die Rolle eines Kommanditisten. Er hafte durch diese Veränderungen künftig nur noch in der Höhe seiner Einlagen und nicht mehr mit seinem gesamten Vermögen.

Karl-Erivan, Christian und Georg Haub repräsentieren die fünfte Generation im Familienunternehmen Tengelmann. Während Karl-Erivan Haub an der Spitze der Aktivitäten in Deutschland und Europa steht, kümmert sich Christian um die Geschäfte in Nordamerika. Tengelmann ist in den USA und Kanada mit der Supermarktkette A&P vertreten.

Zu der Tengelmann-Gruppe gehören daneben die Drogeriemärkte kd und der Textilienhändler kik. Außerdem ist der Mülheimer Familienkonzern an der führenden deutschen Baumarktkette OBI mehrheitlich beteiligt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%