Archiv
Kommentar: Adva bleibt ein riskantes Investment

Mit guten Nachrichten hat am Dienstag Adva auf sich aufmerksam gemacht. Die vorgelegten Halbjahreszahlen lagen am oberen Ende der Markterwartungen, die Bruttomarge ist deutlich gestiegen. Zudem teilte die Gesellschaft mit, Siemens werde die FSP-Produkte von Adva unter ihrer Marke Transxpress WaveLine vermarkten, verkaufen und technisch unterstützen. Damit hat Adva einen Großkunden im Bereich des Marktes für metropolitane Netzwerke gefunden, was besonders wichtig ist, da das bisherige Stammgeschäft von Adva, die Erweiterung der Durchleitungskapazität für Langstrecken-Galsfaserkabel, lahmt.

Doch befinden sich Adva, die von Notierungen bei weit über 100 EUR kommen und auf beklagenswerte dreieinhalb EUR abgerutscht sind, mit den guten Nachrichten vom Vormittag noch nicht endgültig auf dem Weg der Besserung.

Das scheint auch der Markt so zu sehen, da die Kursgewinne nach Veröffentlichung der Nachrichten fast ausschließlich auf Kleinanleger zurückzuführen sind. Die besser informierten Institutionellen halten sich auffällig zurück. Auf dem Conference Call um 15.00 Uhr könnte Adva ihre Prognose für das Gesamtjahr zurück nehmen, Analysten jedenfalls sind skeptisch, dass das Unternehmen die angestrebten 110 Mio bis 120 Mio EUR Umsatz erzielen wird.

Sehr viel wird auch von dem Ausblick von Cisco abhängen, den das Unternehmen am Dienstagabend nach US-Börsenschluss zusammen mit seinen Quartalszahlen veröffentlichen wird. Wenn Cisco die Marktaussichten weiter schwach einschätzt, könnten sich die Gewinne dieses Vormittags rasch in Luft auflösen.

Adva sind aber auch in mittelfristiger Perspektive ein riskantes Investment. Dem Unternehmen muss es gelingen, für sein Produkt FSP-3000 Abnehmer zu finden. Siemens allein dürfte da möglicherweise nicht ausreichen. Viele der Konkurrenten von ADVA sind große Konzerne mit guten Beziehungen zu den großen Telefongesellschaften. Diese wiederum zögern, Aufträge an kleine und relativ gefährdete Gesellschaften zu vergeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%