Archiv
Kommentar: Blockade in den Köpfen

Edmund Stoiber hat bei seiner Rede auf dem CDU-Parteitag das mittlerweile abgeschmackte Bild von einer Fußballmannschaft für sich und sein politisches Team bemüht. Die Partei-Claqueure im Plenum freut?s. Diese Sprache verstehen sie, in Zeiten der Fußball-WM sogar jene, die vorher mit der Fußball-Sprache nicht vertraut waren.

An Inhalten jedoch fehlt es noch immer im Wahlkampf. In 96 Tagen wird gewählt - und die Union gibt sich siegesgewiss. Möglicherweise führt das zu jener Blockade in den Köpfen, die jedwede strategische Denke verhindert. Die Bundesregierung macht es der Union leicht. Aber übertriebenes Selbstbewusstsein ohne Substanz bringt fast niemanden weiter, außer natürlich machthungrige Politiker. Nicht nur am Beispiel von Korruption und Bestechung macht sich mangelnde politische Kultur fest, sondern auch an Arroganz und dem Verlust der Bodenhaftung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%