Archiv Kommentar: Der Konjunktur-Frühling ist da

  • Martin Mrowka
Foto: Michael Ebert Quelle: Handelsblatt

Foto: Michael Ebert

(Foto: Handelsblatt)

Alle Frühindikatoren zeigen aufwärts, auch professionelle Optimisten proklamieren den weltweiten Aufschwung. Vor wenigen Tagen verkündete US-Notenbank-Chef Alan Greenspan das Ende der Rezession, heute folgte EZB-Chefvolkswirt Otmar Issing. Seiner Ansicht nach habe die Wirtschaft in Euroland ihren tiefsten Punkt mit hoher Wahrscheinlichkeit Ende 2001 erreicht.

Allerdings könne es noch zu "leichten Schwankungen" kommen. Der Nebensatz hat es in sich. Interpretiert man ihn so spitzfindig wie sonst die Greenspan?schen Worte, verbirgt sich dahinter eine Warnung vor fallenden Aktienkursen. Tatsächlich haben die Börsen eine Konjunkturerholung bereits vorweg genommen. So stieg etwa der Dax von 4 700 auf 5 400 Punkte - fast 15 Prozent in weniger als drei Wochen. Die Wirtschaft wird nicht so schnell aus ihrem Tal herauskommen. Vielmehr ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der Dax sich in den kommenden Tagen nochmals Richtung 5 100 Punkte aufmacht. Zum Wetter-Frühling gehören schließlich auch frostige Tage, manchmal sogar Hagel-Stürme.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%