Archiv
Kommentar: Einsturz eines Kartenhauses

Der Kollaps des Energieriesen Enron droht die größte Unternehmenspleite der US-Geschichte zu werden.

Das hoch verschuldete Unternehmen hat Gläubigerschutz beantragt, um nach einem radikalen Schnitt vielleicht doch noch weiterarbeiten zu können. Der Fall Enron zeigt, dass es trotz strenger Börsenaufsicht auch in den USA möglich ist, mit Bankkrediten und Anleihen ein gigantisches Kartenhaus aufzubauen. Am härtesten treffen wird es wieder einmal die kleinen Anleger, die sich von der spektakulären Expansion des Energiehändlers blenden ließen.

Doch auch viele große Banken in den USA, Europa und Japan müssen dreistellige Millionenbeträge abschreiben. Der Enron-Schock wird dazu führen, dass sie ihre Engagements bei anderen hoch verschuldeten Konzernen noch einmal kritisch prüfen. Das wird den Druck auf manchen Finanzchef noch erhöhen. Die nächste Pleite kommt bestimmt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%