Archiv
Kommentar: Fall Holzmann - eine Pleite für Breuer?

So traurig es für die Holzmann-Beschäftigten ist - für die Gesamtwirtschaft ist die Pleite eine gute Nachricht. Für die Deutsche Bank ist es eine schlechte.

Eine Pleite des Baukonzerns Holzmann war wohl nicht mehr zu verhindern - dieses Mal auch nicht von Bundeskanzler Gerhard Schröder, selbst wenn 23 000 Arbeitsplätze auf dem Spiel stehen. Traurig, aber wahr: Für die gesamte Wirtschaft ist es gut, dass die längst überfällige Strukturbereinigung in der von unwirtschaftlichen Überkapazitäten geplagten Bauwirtschaft nun nicht mehr behindert wird. Besonders die mittelständischen Firmen werden erleichtert sein, dass die Wettbewerbsverzerrung durch die Lebenserhaltung des maroden Bau-Riesen ein Ende hat. Am Ende hat Holzmanns Überlebenskampf im Mittelstand wohl mehr Jobs gekostet, als in dem Frankfurter Unternehmen künstlich erhalten wurden.

Nur ein Frankfurter Banker kann der Holzmann-Pleite wahrscheinlich nichts Positives abgewinnen: Deutsche Bank-Chef Rolf Breuer. Er hat bis zuletzt fieberhaft versucht, Holzmann - und vor allem seine dort im Feuer stehenden Kredite - zu retten. Breuer scheint damit gescheitert - nicht zuletzt durch eigenes Verschulden. Wie schon in den Rettungsversuchen beim Kirch-Konzern hat Breuer ungeschickt taktiert und sich durch unvorsichtige Äußerungen hervorgetan.

Was ist Ihre Meinung? Wie gut hat Rolf-E. Breuer die Deutsche Bank geführt? Stimmen sie ab.

Das Ansehen des früher unangefochtenen Wirtschaftsführers hat ein paar dicke Kratzer bekommen. Frankfurter Insider fragen sich schon, in welches Fettnäpfchen Breuer als nächstes tritt.

Wird der Fall Holzmann deshalb auch zur Pleite für Breuer? Ende Mai wechselt der Deutsche Bank-Sprecher vom Vorstand in den Chefsessel des Aufsichtsrats. Normalerweise versuchen scheidende Unternehmenschefs, ihrem Nachfolger ein wohlbestelltes Haus zu hinterlassen. Rolf Breuer ist drauf und dran, Josef Ackermann nicht ein Glanzstück, sondern einen Scherbenhaufen zu übergeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%