Archiv
Kommentar: Forscher ohne Grenzen

Wenn der Bundestag heute die Forschung an embryonalen Stammzellen ablehnen sollte, schadet das auch dem Standort. Deutsche Wissenschaftler dürfen aber nicht den Anschluss verlieren. Denn längst geht es für die Unternehmen nicht mehr darum, ob sie mit Stammzellen forschen. Die Frage ist nur noch: Wo? Andere Länder haben weniger Skrupel, vom wirtschaftlichen Potenzial zu profitieren.

Alle Einschränkungen wie "nur unter hohen Auflagen" oder "nur für eine gewisse Zeit" gleichen dem Versuch, nur ein "bisschen schwanger zu sein". Die internationale Konkurrenz rast derweil davon.

Übrigens: Das Europäische Parlament plant, die Stammzellen-Forschung künftig finanziell zu fördern. Das wäre dann noch ein Grund mehr für die Unternehmen, ins Ausland abzuwandern. Ein deutsches Nein zum Import der Stammzellen wird die Forschung nicht verhindern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%