Archiv
Kommentar: Wo ist bin Laden?

Krieg nach Plan hat es noch nie gegeben. Selbst die Washingtoner Militärstrategen wurden vom Abzug der Taliban aus der afghanischen Hauptstadt Kabul überrascht.

Sechs Wochen lang haben amerikanische und britische Soldaten Luftschläge gegen das Regime geführt, das seit fünf Jahren die verarmte Bevölkerung unterdückt, doch diese plötzliche Wende war nicht vorhersehbar. Ein Ende der militärischen Auseinandersetzungen mag nun in greifbare Nähe gerückt sein - zur Erleichterung vieler europäischer Politiker, die der Allianz gegen den Terror teilweise mit zusammengebissenen Zähnen zugestimmt hatten - nicht aber ein Ende des Konflikts in und um Afghanistan.

Noch sind die Taliban den Kämpfern der Nordallianz zahlenmäßig überlegen, und es droht ein Guerillakrieg, den Luftschläge nicht mehr beeinflussen können. Erinnerungen an den zermürbenden und erfolglosen russischen Kampf gegen die Mudjahedin sind kein gutes Omen. Dazu kommt die politische Situation. Je mehr internationale Pläne für ein Nach-Taliban-Afghanistan zirkulieren, desto deutlicher wird, dass sie alle noch nicht ausgereift sind. Der Krieg ist schneller als die Diplomatie, aus Aktion wird nun gezwungenermaßen Reaktion. Außerdem ist der internationale Terrorismus keineswegs besiegt. Nach den Erfolgen der Nordallianz müsste Osama bin Laden nun im Prinzip schnell aufgespürt werden können. Doch es fehlt weiter jede Spur von ihm. Schon gibt es Stimmen, er sei längst über die durchlässige Grenze nach Pakistan entwichen. Wenn das stimmt, ist der Flächenbrand in der vorderasiatischen Region erst im Anfangsstadium. Und der Erlass von US-Präsident Bush, Prozesse gegen Terroristen künftig vor speziellen Militärtribunalen zu führen, bleibt ein frommer Wunsch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%