Kommerzielle Treffer sollen gekennzeichnet werden
Yahoo verkauft Suchergebnisse

Das Internet-Portal Yahoo kommerzialisiert die Ergebnisse seiner Suchmaschine. Wenn Benutzer künftig auf der Seite Yahoo.com Suchbegriffe eingeben, erhalten sie auch Listen mit Anbietern, die dafür bezahlt haben, dass sie dort aufgeführt werden - ganz gleich wie genau der Suchbegriff auf sie zutrifft.

ap SUNNYVALE. Yahoo ging dafür eine Kooperation mit dem Unternehmen Overture ein, das die Ränge auf ihrer Suchseite schon seit längerem erfolgreich verkauft.

Yahoo stellte klar, dass die bezahlten Treffer deutlich abgegrenzt von anderen relevanten Treffern dargestellt würden. Die Kooperation tritt am Donnerstag in Kraft und ist zunächst bis April befristet. Obwohl die Methode von Verbraucherschützern kritisiert wird, kooperieren auch andere große Internet-Unternehmen wie MSN, Altavista oder AOL mit Overture, um ihre Trefferlisten aufzufüllen. Die Kooperation von Yahoo mit der Suchmaschine Google ist den Angaben zufolge nicht betroffen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%