Kommission sieht keine Wettbewerbsprobleme
EU billigt Übernahme der LTU-Lufttransport Touristik

dpa BRÜSSEL. Die EU-Kommission hat die Kontrolle des Düsseldorfer Luftfahrtunternehmens LTU durch die schweizerische Luftfahrtgruppe SAirGroup, die deutsche Einzelhandelsgruppe Rewe und die Bank Sal. Oppenheim gebilligt. Es gebe keine Wettbewerbsprobleme, erklärte die Behörde am Mittwoch in Brüssel.

Die Kommission geht bei ihrer Entscheidung davon aus, dass Rewe einen Anteil von 40 % an LTU und die unabhängige deutsche Privatbank Sal. Oppenheim 10,1 % von den Familieneigentümern und der WestLB erwerben werden. Die SAirGroup, der die SwissAir und andere Luftfahrtgesellschaften angehören, soll ihren derzeitigen Anteil von 49,9 % an LTU beibehalten.

Der Kölner Handelskonzern Rewe ist bisher der drittgrößte Reiseveranstalter in Deutschland. Es sei ebenso wenig wie die Bank Oppenheim im Luftverkehr tätig, weshalb es zu keinen Überschneidungen mit den Geschäftstätigkeiten der SAirGroup oder der LTU komme, erklärte die Kommission weiter.

Die neue Gruppe soll rund 14 Mrd. DM umsetzen. Sie wird aus den Reiseveranstaltern ITS, DERTOUR, ADAC-Reisen, den Reisebürovertriebsketten DER, Atlas-Reisen und den DERPART Kooperationspartnern bestehen. Einige Marken der LTU Touristik sollen am Markt besser positioniert werden. dpa hpd xx to

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%