Kommunal- und Regionalwahlen in Belgien
Rechtsextremer Vlaams Blok erklärt sich zum Wahlsieger

Der rechtsgerichtete Vlaams Blok hat deutliche Stimmengewinne erzielt. In Antwerpen wird die Partei voraussichtlich 20 der 55 Abgeordneten stellen.

ap BRÜSSEL. Bei den Kommunalwahl- und Regionalwahlen in Belgien hat der rechtsgerichtete Vlaams Blok offenbar deutliche Stimmengewinne erzielt. In Antwerpen kam die Partei, die gegen Einwanderung und für die Unabhängigkeit Flanderns eintritt, laut ersten Ergebnissen vom Sonntagabend auf 33 %. Das sind fünf Prozent mehr als im Vergleich zu den Kommunalwahlen von 1994. Der Vorsitzende des Vlaams Blok, Philip Dewinter, erklärte seine Partei zum Wahlsieger, sagte jedoch, dass er davon nicht zu träumen gewagt hätte. In Antwerpen, der Hauptstadt Flanderns, stellt der Vlaams Blok nun aller Voraussicht nach 20 der 55 Abgeordneten.

Auch in anderen Städten im Norden des Landes wie Mechelen und Gent lag die Partei vorn. In Mechelen erreichten die Nationalisten Hochrechnungen zufolge 25,6 % der Stimmen. In Gent verbesserte die Partei ihr Ergebnis von 1994 um mehr als sieben Prozent auf 20,2 %. Dewinter hatte vor der Abstimmung erklärt, ein gutes Abschneiden des Vlaams Blok könne die anderen Parteien zwingen, ihre Blockadehaltung aufzugeben, und die Nationalisten in die Regierung einzubinden. Dagegen bekräftigten Vertreter des gesamten politischen Spektrums, sie würden nicht mit dem Vlaams Block koalieren. Die Wahl galt auch als Test für die Popularität der Regierung unter Ministerpräsident Guy Verhofstadt.

Die Stimmabgabe der rund 7,4 Millionen Wahlberechtigten in Städten und Gemeinden galt außerdem als wichtiger Test für die seit gut einem Jahr in Brüssel regierende Koalition von Liberalen, Sozialisten und Grünen unter dem liberalen Ministerpräsidenten Guy Verhofstadt. Erstmals wahlberechtigt waren auch die 500 000 Bürger anderer EU-Länder, die in Belgien leben. Allerdings ließen sich nur 87 000 für die Wahl der 589 Kommunalparlamente registrieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%