Kompensation
Quam entschädigt E-Plus mit 150 Millionen

Der gescheiterte Mobilfunk-Betreiber Quam zahlt an den bisherigen Geschäftspartner E-Plus 150 Mill. ? Entschädigung. Das Geld solle noch in diesem Jahr überwiesen werden, teilte Quam am Donnerstag in München mit.

rtr/dpa DÜSSELDORF. Der gescheiterte deutsche Mobilfunknetzanbieter Quam wird dem Konkurrenten E-Plus 150 Mill. Euro zahlen, um seine vertraglichen Verpflichtungen aufzulösen.

Eine Sprecherin von E-Plus sagte am Donnerstag in Düsseldorf, die Zahlung sei noch in diesem Jahr fällig. E-Plus erhalte diese Summe als Entschädigung für den Geschäftsrückzug von Quam. Zudem habe man sich ein Vorkaufsrecht auf UMTS-Mobilfunkstandorte von Quam gesichert.

E-Plus erhält die Zahlung als Ausgleichszahlung, nachdem Quam seinen Geschäftsbetrieb im Herbst eingestellt hat. Der Marktneuling hatte mit E-Plus vereinbart, dass seine Kunden das GSM-Mobilfunknetz von E-Plus mitbenutzen dürfen. Zudem wollten beide Unternehmen gemeinsam ein Mobilfunknetz der dritten Generation (3G) in Deutschland aufbauen und dadurch Einsparungen erzielen. Nach einer enttäuschenden Kundenentwicklung entschieden sich die Gesellschafter von Quam, die spanische Telefonica und die finnische Sonera, jedoch im Sommer das Gemeinschaftsunternehmen einzustellen. Durch die Geschäftsaufgabe entgehen E-Plus in den kommenden Jahren hohe dreistellige Millionenbeträge.

Der nach T-Mobile und Vodafone D2 drittgrößte Mobilfunknetzbetreiber in Deutschland hat sich bereits mit Mobilcom auf eine Ausgleichszahlung in Höhe von 210 Mill. Euro geeinigt. Auch bei Mobilcom entfällt die vertraglich vereinbarte Mitbenutzung des E-Plus-Netzes durch Mobilcom-Kunden, da Mobilcom seine Pläne für den UMTS-Mobilfunk ebenso wie Quam inzwischen aufgegeben hat. Daher werden keine GSM-Netzkapazitäten mehr benötigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%