Komplette Produktionsprozesse vor der Ausgliederung
Outsourcingbudgets sollen um 50 Prozent steigen

Die Outsourcingbudgets in Deutschland sollen in den kommenden fünf Jahren um 50 Prozent steigen. Das erwartet der "Managementkompass Dienstleistungsfabrik" von Mummert Consulting und F.A.Z. -Institut. Die Ausgliederungen beschränken sich dabei nicht mehr nur auf einzelne Abteilungen der Firmen, sondern betreffen ganze Produktionsprozesse.

Bisher intern erstellte Leistungen werden zunehmend von sogenannten Dienstleistungsfabriken übernommen, so der "Managementkompass Dienstleistungsfabrik" von Mummert Consulting und dem F.A.Z. -Institut.

Das Hauptmotiv für die Ausgliederung von Unternehmensprozessen sei für 59 Prozent der befragten Unternehmen die Verbesserung der Kostenstruktur und der Kostendisziplin im Unternehmen. 42 Prozent der Unternehmen versprächen sich von der Konzentration auf ihre Kernkompetenzen Effizienzsteigerungen. Ebenso viele wollten durch Outsourcing ihren Service verbessern.

Mehr als ein Drittel aller Unternehmen will durch Outsourcing die Forschungs- und Entwicklungsarbeit intensivieren. 34 Prozent verfolgten mit der Ausgliederung von Geschäftsprozessen das Ziel, ihre Kapitalkosten zu senken. Damit sich das Outsourcing für die Unternehmen lohne, müsse damit mindestens ein Fünftel der Kosten eingespart werden können. Die Kosten eines Outsourcingprojekts, für Migration und Projektmanagement belaufen sich im Durchschnitt auf zwei bis sechs Prozent der erwarteten Kostenersparnis, die hierbei mit einkalkuliert werden müssten.

Quelle: Der Betrieb vom 25.04.2003

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%