Kondomhersteller steigert Umsatz
Condomi-Verlust schrumpft

Der Kölner Kondomhersteller Condomi hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2002/2003 seinen Verlust reduziert und zugleich den Umsatz gesteigert.

Reuters KÖLN. Im Zeitraum Juli bis September sei bei einem Umsatzplus von 25,3 Prozent auf 6,6 Millionen Euro nach Steuern ein Fehlbetrag von 0,5 Millionen Euro verbucht worden, teilte das im SDax notierte Unternehmen am Montag mit. Vor Jahresfrist hatte der Verlust allerdings noch 3,1 Millionen Euro betragen. Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sei diesmal sogar ein Gewinn von 1,0 (Vorjahr: minus 1,7) Million Euro erwirtschaftet worden. Condomi kündigte an, für das Geschäftsjahr 2002/2003 (zum 30. Juni) bereits gewonnene Großaufträge würden hauptsächlich im dritten und vierten Quartal ausgeliefert. Einen konkreten Geschäftsausblick auf das neue Jahr legte Condomi nicht vor.

2001/02 erzielte das Unternehmen bei einem Umsatz von 28,7 (26,5) Millionen Euro einen Gewinn vor Zinsen und Steuern von 1,3 Millionen Euro. Sonderbelastungen und außerordentliche Aufwendungen führten vor Steuern zu einem Verlust von 4,1 Millionen Euro. Die Condomi-Aktie tendierte am Montagnachmittag unverändert bei rund 6,90 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%