Archiv
Kongress verabschiedet Rüstungskonzept

Der Kongress hat am späten Dienstagnachmittag ein 318 Mrd. $ schweres Rüstungsprogramm verabschiedet, das den Truppen ermöglicht, hundert Boeing 767 zu leasen, um Tankmaschinen der alternden Flotte zu ersetzen.

Das Programm war im Kongress umstritten, eine Einigung letztlich hart umkämpft. Die Abgeordneten billigten Präsident George W. Bush nun 7,9 Mrd. $ für das Raketenabwehrprogramm zu, 400 Mio. $ weniger als erwartet. Gegner des Programms, darunter der republikanische Senator und frühere Präsidentschaftskandidat John McCain sagten, der Deal sei ein getarntes Wirtschaftshilfeprogramm für Boeing. Tatsächlich profitiert der Rüstungs- und Flugzeugkonzern aus Seattle von dem Votum des Kongress, und das in seiner schwersten zeit. Boeing hat in diesem Jahr bereits 30.000 Jobs gestrichen und den lukrativen Regierungsauftrag zum Bau der Joint Strike Fighter an Lockheed Martin verloren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%