Konjunkturabschwächung gefürchtet
Dürr steigert Gewinn und Umsatz im Halbjahr deutlich

Reuters STUTTGART. Der Technologiekonzern Dürr hat im ersten Halbjahr 2001 mehr verdient und umgesetzt als vor Jahresfrist. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen, Abschreibungen und Firmenamortisationen (Ebitda) sei um 58 Prozent auf 54,1 Mill. Euro gestiegen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in einer Pflichtveröffentlichung mit. Der Umsatz habe sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 30 Prozent auf 887,5 Mill. Euro erhöht, hieß es weiter.

Dagegen ist das Vorsteuerergebnis den Angaben zufolge aufgrund von Firmenwertabschreibungen sowie Finanzierungs- und Integrationskosten um 2,4 Prozent auf 12,2 Mill. von zuvor 12,5 Mill. gesunken. Der Auftragseingang wuchs im Berichtszeitraum mit 1,01 Mrd. Euro um 10,6 Prozent. Auch die Zahl der Mitarbeiter habe sich bedingt durch Konsolidierungen um 15,4 Prozent auf 12 754 erhöht.

Für die Gesamtjahreszahlen könnte die Konjunkturabschwächung dem Autozulieferer allerdings noch einen Strich durch die Rechnung machen. Im Gesamtjahr sei ein Auftragseingang unter den Planzahlen nicht auszuschließen, teilte Dürr mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%