Konjunkturdaten werden keine wesentlichen Impulse geben
Analyse: Aktienmarkt als Vorgabe für Rentenmarkt

Reuters FRANKFURT. Die europäischen Rentenmärkte werden sich nach Einschätzung von Analysten am Mittwoch wiederum an der Entwicklung des Euro und der Aktienbörsen orientieren. Die Richtung werde derzeit von den Aktienmärkten vorgegeben, sagten Analysten. Bereits am Vortag hatten der schwächere Euro und die freundlichere Tendenz an der US-Technologiebörse Nasdaq die europäischen Zinsfutures ins Minus drehen lassen. Von den im Tagesverlauf anstehenden Konjunkturdaten aus der Euro-Zone und den USA erwarten die Analysten keine wesentlichen Impulse. So stehen gegen 08.00 Uhr MEZ die deutschen Einzelhandelsumsätze für Januar und um 14.30 Uhr MEZ die Lagerbestände bei der US-Industrie zur Veröffentlichung an.

Der Euro-Bund-Future hatte am Dienstag mit 14 Ticks im Minus bei 109,17 Punkten geschlossen. Der Bobl-Future verlor zwei Ticks zu auf 106,23 Punkten. Am kurzen Ende notierte der Schatz-Future mit 102,87 Zählern unverändert zum Vortagesschluss. Die zehnjährige Bundesanleihe Januar 2011 schloss bei 103,94 % nach 104,10 % zur Kasse. Auf dem aktuellen Niveau rentierte das Papier mit 4,73 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%