Konkrete Gespräche über Zukäufe
Bei AWD steht Akquisitionsfantasie im Mittelpunkt

Neben den Zahlen für das erste Quartal 2002, die die AWD Holding AG am Montag vor Börsenbeginn vorlegt, steht die Akquisitionsfantasie im Interesse der Analysten.

vwd Hannover. Während der Bilanzpressekonferenz Ende April hatte Vorstandsvorsitzender Carsten Maschmeyer gesagt, dass in Deutschland und Großbritannien konkrete Gespräche über Zukäufe liefen. Analystin Rabea Bastges von HSBC Trinkaus hofft nun auf weitere Angaben zu diesem Thema.

Außerdem erwartet sie einen Bericht über das Geschäft der Altersvorsorge mit Blick auf die Riester-Rente. Die von vwd befragten Analysten rechnen im ersten Quartal mit einem Umsatz von 104,1 (91,6) Mio ?, einem Vorsteuerergebnis von 13,4 (12,5) Mio ? und einem Nachsteuerergebnis von 8,7 (7,6) Mio ?. Maschmeyer hatte bereits auf Basis vorläufiger Zahlen von Zuwachsraten bei Umsatz und operativem Ergebnis von deutlich über zehn Prozent gesprochen.

Für das Gesamtjahr strebt der Finanzdienstleister einen Umsatz von 475 Mio bis 500 Mio ? und ein operatives Ergebnis von 67 Mio bis 70 Mio ? an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%