Konkreter Aufnahmetermin fehlt noch
Schröder beurteilt Wunsch Estlands nach EU-Beitritt optimistisch

afp TALLINN. Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) hat bei seinem Besuch in Estland den Wunsch des Landes nach Mitgliedschaft in der EU optimistisch beurteilt. "Wenn der Reformprozess in Estland weitergeht, bin ich sicher, dass das Land sein selbstgestecktes Ziel erreichen wird", sagte Schröder am Montag nach einem Treffen mit dem estnischen Ministerpräsidenten Mart Laar.

Einen Zeitpunkt, zu dem Estland Mitglied der EU werden könnte, nannte der Kanzler allerdings erneut nicht. Er betonte aber seinen "Respekt für das, was bisher geleistet worden ist". Estland sei weit gekommen bei der Schaffung von Strukturen, die den Beitritt möglich machen. Laar sprach von einem "offenen Gespräch". Er dankte zugleich für deutsche Unterstützung auf dem Weg zur Integration Estlands in europäische Strukturen.

Schröder wollte am Abend den estnischen Präsidenten Lennart Meri treffen und am Dienstag im Parlament des baltischen Staates sprechen. Anschließend reist der Kanzler weiter nach Lettland und Litauen. Es handelt sich um den ersten offiziellen, bilateralen Besuch eines deutschen Bundeskanzlers in den baltischen Staaten seit deren Unabhängigkeit von Russland.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%