Konkretere Ergebnisse sollen am 3. Mai vorliegen
Travel24 weist Bericht um geplatzte Lufthansa-Gespräche zurück

Travel24.com-Vorstandschef Marc Maslaton hat einen Bericht zurückgewiesen, wonach die Gespräche zwischen dem Internet-Reiseanbieter und der Lufthansa Systems über die Gründung eines Vertriebs-Joint-Ventures geplatzt seien.

rtr MÜNCHEN. Die Gespräche seien weiter im Gang, sagte Maslaton am Mittwoch. "Die Lufthansa ist ein sehr großer Konzern und da dauert es eben seine Zeit, bis alle Gespräche abgeschlossen sind", fügte er hinzu.

Er sei weiterhin zuversichtlich, dass die geplante Kooperation im elektronischen Vertrieb von Travel24 und der Lufthansa-IT-Tochter zustande kommen werde. Konkretere Ergebnisse werde er bei der Bilanzpressekonferenz am 3. Mai vorlegen.

Das Offenbacher Branchenmagazin "Touristik-Report" (Mittwochausgabe) hatte unter Berufung auf "gut unterrichtete Quellen" berichtet, die geplante gemeinsame Firmenneugründung finde nicht statt.

Die am Neuen Markt gelistete Travel24 hatte im Januar die Pläne für ein Gemeinschaftsunternehmen mit der Lufthansa veröffentlicht. In die neue Gesellschaft, an der die Partner jeweils 50 Prozent halten sollen, soll auch die Travel24-Tochter Buchungsmaschine AG eingebracht werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%