Konkurrent Welt mit Bayernteil zufrieden
Süddeutsche Zeitung will mit Regionalteil für NRW wachsen

Die "Süddeutsche Zeitung", Auflagenführer unter den überregionalen Tageszeitungen, erscheint vom Herbst an mit einem eigenen Regionalteil für Nordrhein-Westfalen. Das kündigte SZ- Chefredakteur Gernot Sittner am Mittwoch auf dem "Medientreffpunkt Mitteldeutschland" in Leipzig an. Als Einführungstermin nannte er die zweite Oktoberhälfte oder November. Nach den Worten Sittners verkauft die in München erscheinende SZ in Nordrhein-Westfalen derzeit rund 30 000 Exemplare pro Tag. Konkurrent "Die Welt", die seit Februar täglich mit einem eigenen Bayern-Teil erscheint, schließt nicht aus, auch in NRW mit einem Regionalteil nachzuziehen.

dpa LEIPZIG.Unter den überregionalen Tageszeitungen hatte die SZ im ersten Quartal mit plus 0,6 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ihre führende Position leicht ausgebaut. Die verkaufte tägliche Auflage betrug nach Angaben der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) 430 000.

Für Berlin habe die SZ einstweilen keine weiteren Pläne. "Auf Berlin werfen wir nur ein publizistisches Auge - über die Berlin- Seite und die nur in Berlin erscheinende Service-Seite für die Hauptstadt hinaus ist nichts geplant", sagte Sittner.

"Welt"-Auflage stieg um in Bayern um ein Drittel

Der Chefredakteur der überregionalen "Die Welt", Wolfram Weimer, zog auf dem Leipziger Medienkongress eine positive Bilanz für den Bayern-Teil seines Blattes, der seit dem 19. Februar täglich erscheint. Im vergangenen Jahr hatte das Blatt bereits einen Lokalteil für München eingeführt. Die im Freistaat verkaufte Auflage der "Welt" sei mittlerweile - allerdings von einem niedrigen Niveau - um ein Drittel gestiegen, sagte Weimar. "Wir haben nicht das Ziel, die übermächtige SZ zu treffen, aber wir wollen auch im Anzeigengeschäft in Bayern gewinnen."

"Die Welt", die im ersten Quartal 249 000 Exemplare verkaufte, produziert derzeit vier Regional- oder Lokalteile: Für Hamburg, Bremen, Berlin und Bayern. Demnächst sollen nach den Worten von Weimer Beilagen für Mecklenburg-Vorpommern hinzukommen, um die starke Position des Blattes in Norddeutschland zu festigen. Weimer schloss nicht aus, dass es eines Tages auch einen Regionalteil der "Welt" für Nordrhein-Westfalen geben könne.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%