Konkurrenten erwarten Marktbereinigung
Nur Printableger haben bei Tomorrow auch online eine Chance

Die Hamburger Tomorrow Internet AG geht auf radikalen Sparkurs. Die Tochter der Verlagsgruppe Milchstraße (TV Spielfilm, Max, Amica) will die Online-Angebote vorrangig mit Print-Inhalten füllen. Zwei defizitäre Angebote werden eingestellt. Die Gewinnschschwelle soll vor dem vierten Quartal 2001 erreicht werden. Konkurrenten sprechen vom Beginn einer Marktbereinigung. Die Hoffnungen auf hohe E-Commerce-Einnahmen hätten sich nicht erfüllt.

beu/hps/tel HAMBURG/DÜSSELDORF. Zurück zum Kerngeschäft, heißt die Devise bei dem am Neuen Markt notierten Unternehmen. Wie Verleger Dirk Manthey dem Handelsblatt erklärte, wird sich die Tomorrow Internet AG im kommenden Jahr auf die acht Printmarken der Verlagsgruppe Milchstraße konzentrieren (unter anderem Amica, Cinema, Max, Fit for Fun, TV-Spielfilm, Tomorrow). Im Internet setzten sich nur Marken durch, begründet Manthey die Neuausrichtung. Die übrigen Websites würden an die Marken "angeklebt", ohne dass sie komplett eingestellt werden. So kann sich Manthey die Anbindung der Website US-Finance an Tomorrow Business und Net Business vorstellen. Eingestellt werden die beiden Websites zur Tourenwagenmeisterschaft und zu Aktienanalysen. Sie haben im Vergleich zu den übrigen Websites der Tomorrow Internet AG minimale Klickraten und rechnen sich nicht.

Unter das Stichwort Kosteneinsparung fällt auch ein Abbau der Belegschaft in der AG um 30 bis maximal 40 Mitarbeiter. Tomorrow Internet beschäftigt derzeit in der AG 191 und in der für das Software-Vermietgeschäft (Application Service Provider-ASP) zuständigen Tochter Tomorrow Technologies GmbH 37 Mitarbeiter. Manthey: "Wir werden die Online-Redaktionen noch dichter als bisher an die Print-Redaktionen heranbringen und die Synergiemöglichkeiten zwischen dem Online- und dem Offline-Geschäft mehr als in der Vergangenheit nutzen. Bei den Print-Redaktionen liegt sehr viel Material, das man Online einsetzen kann."

Nachrichten kommen künftig von einer Zentralredaktion

So wird eine Zentral-Redaktion eingerichtet, die redaktionelle Kerninhalte, wie minutenaktuelle Nachrichten übergreifend für alle Internet-Angebote sowie Content-Kunden der Tomorrow Internet AG entwickeln und zur Verfügung stellen wird. Darüber hinaus werden Dienstleistungen im Bereich des mobilen Internet wie WAP, UMTS, des Web TV sowie der ASP-Lösungen für externe Kunden ausgebaut.

Da das Unternehmen derzeit eine Reihe größerer Abschlüsse verhandelt, erwartet Manthey im kommenden Jahr einen über dem Plan von 54 Mill. DM liegenden Umsatz. Die Gewinnschwelle soll vor dem in Aussicht gestellten Termin vom vierten Quartal 2001 erreicht werden. Manthey gibt sich optimistisch: "Wir werden wahrscheinliche weltweit der erste Internet-Anbieter sein, der mit redaktionellen Angeboten Geld verdient."

Focus Digital sucht weiter Personal

Die Focus Digital AG in München sieht den Kurswechsel beim Konkurrenten aus Hamburg als Indiz für den Beginn der Marktbereinigung an. "Einige Unternehmen haben sich übernommen.", erklärte der Vorstandsvorsitzende der Focus Digital AG Jörg Bueroße gegenüber dem Handelsblatt. Bei der seit Juli am Neuen Markt notierten Focus Digital AG laufe es nach Aussagen Bueroßes "sehr gut". Das Unternehmen mit derzeit 130 Mitarbeitern will trotz der Unruhe am Markt seinen Wachstumskurs beibehalten und sucht derzeit noch Personal.

Auch Werner E. Klatten, Chef der im September gegründeten Spiegelnet AG, sieht die Phase der Kurskorrektur bei den Online-Töchtern der Medienhäuser eingeläutet. Die seien vor allem in den enttäuschenden E-Commerce-Erfahrungen begründet, so Klatten. Er will das Angebot der Spiegelnet AG bewusst weniger "E-Commerce-lastig" halten.

"Die Tomorrow Internet AG hatte als Börsenpionier viele Vorteile. Sie profitierten vom Aktienhype und sind so stark gewachsen, dass sie sich jetzt konzentrieren müssen.", meint Klatten. Dafür könnten später gegründete Internet-Töchter sich derzeit kein Kapital durch einen Börsengang besorgen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%