Konkurrenten klar abgehängt
Fußball-EM als Quotenknüller

Schon das Eröffnungsspiel der Fußball-EM hat sich im deutschen Fernsehen als Zuschauermagnet erwiesen. Selbst die Formel 1-Übertragung fiel klar ab.

HB BERLIN. Mit der Zuschauerquote bei der Übertragung des Auftaktspiels zur Fußball-EM in Portugal konnte keine anderen Sendung am gestrigen Samstag mithalten. 9,61 Millionen Zuschauer im Schnitt verfolgten den überraschenden Erfolg von Griechenland gegen Gastgeber Portugal (2:1) live in der ARD. Dies entsprach einem Marktanteil von 44,4 Prozent, dem höchsten des Tages.

Auch das zweite Spiel zwischen Spanien und Russland (1:0) am späteren Abend sahen immer noch 8,83 Millionen Zuschauer am Bildschirm (Marktanteil 32,4). Schon für die Eröffnungsfeier in Porto interessierten sich 5,96 Millionen (36,1 Prozent). Die höchste Einschaltzahl des Tages verzeichnete dennoch die Tagesschau, die um 10,47 Millionen Zuschauer (41,3 Prozent) erreichte.

Das Konkurrenzprogramm in den anderen Sendern hatte keine Chance. Das Formel-1-Qualifying aus Montreal sahen in RTL ab 19.00 Uhr nur 2,78 Millionen Zuschauern (11,8 Prozent). Die «5-Millionen-SKL-Show» mit Günther Jauch auf RTL kam auf 4,01 Millionen (14,8 Prozent), das ZDF mit den «Verbrechen des Professor Capellari» auf 4,03 Millionen (14,7 Prozent).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%