Konkurrenz schläft nicht
Ullrich und Armstrong in Bedrängnis

Lance Armstrongs wohl härtester Gegner ist Jan Ullrich, der Armstrong schon drei Mal unterlag. Ullrich hat vorrangig aber auf Joop Zoetemelk zu achten. Der Niederländer hält mit sechs zweiten Plätzen die Bestmarke der Kategorie "knapp daneben". Der Olympiasieger hat sich mit einem Sieg (1997) und fünf zweiten Platzen an Ullrichs Fersen geheftet. Richard Virenque, Hauptdartsteller der Skandal-Tour 1998 und Spät-Geständiger in Sachen Doping, will als Erster zum siebenten Mal das Berg-Trikot.

HB LÜTTICH. "Jan ist so stark wie 1997", sagte Ullrichs persönlicher Betreuer Rudy Pevenage, der der Tour zwar nicht im Mannschafts-Wagen, aber als "ARD-Experte" wenigstens im TV-Begleitmobil folgen darf. Auch er tippt auf ein erneutes Duell. Doch diesmal scheinen die Chancen größer denn je, dass daraus leicht ein Mehrkampf werden könnte. Die Konkurrenz - die Spanier Iban Mayo (Euskatel), Roberto Heras (Liberty Seguros) und Oscar Sevilla (Phonak) sowie Tyler Hamilton (USA/Phonak) und Ivan Basso (Italien/CSC) - hat aufgeholt.



Die beiden Tour-Patrone, im Vorjahr in Paris nur um 61 Sekunden getrennt, sind gut beraten, nicht nur auf sich zu achten. Ullrich wirkt nach den überwundenen Schwierigkeiten in seiner Vorbereitung stark und motiviert wie zu allerbesten Zeiten und Armstrong aus verschiedenen Gründen vielleicht nicht mehr so außerirdisch überlegen. Das Mannschafts-Zeitfahren auf der 4. Etappe, die Alpen- Abschnitte mit dem Bergzeitfahren nach L'Alpe d'Huez am 18. Tag als Höhepunkt und das Zeitfahren am vorletzten Tag in Besancon gelten als die Schlüsselstellen der Tour 04. "Die letzten acht Tage werden hammerhart", prophezeit Ullrich.

Der geheilte Krebspatient Armstrong ("Verlieren ist wie Sterben") hat zuletzt viel mitmachen müssen. Das Enthüllungs-Buch "L.A. Confidential - Die Geheimnisse des Lance Armstrong", in dem seine ehemalige Pflegerin Emma O'Reilly als Doping-Kronzeugin herhalten muss, setzte dem 32-Jährigen offensichtlich arg zu. Zumal auch durch die Veröffentlichung garantiert ist, dass Armstrong das Doping-Thema auch bei dieser Tour verfolgen wird. Davor dürften ihn auch kaum die Star-Anwälte schützen können, die der Seriensieger gegen die Autoren und den Verlag eingeschaltet hat. Und wohl auch nicht die beiden vom französischen Innenministerium gestellten Bodyguards.

Seite 1:

Ullrich und Armstrong in Bedrängnis

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%