Konkurs droht weiter
United Airlines will 1250 Stellen streichen

Die United Airlines will 1 250 Mitarbeiter nach Hause schicken und so jährlich 100 Mill. $ (103 Mio Euro) sparen. Dies hat die zweitgrößte US-Fluggesellschaft am Montag mitgeteilt.

HB CHICAGO. Das angeschlagene Unternehmen kämpft momentan gegen den Gang zum Konkursrichter und fordert von seinen fünf Gewerkschaften weit reichende Lohn- und Tarifkonzessionen in Höhe von 5,8 Mrd. $ über fünfeinhalb Jahre. Die Lieferanten und Geldgeber sollen ebenfalls helfen.

United will von der nach den Terrorattacken gebildeten US-Hilfsbehörde für die Airlines staatliche Kreditgarantien von 1,8 Mrd. $. Ein neuer Antrag soll in dieser Woche eingereicht werden.

Die Entlassungen reichen nach Angaben von Konzernchef Glenn Tilton nicht aus, um dem eigenen Sanierungsplan zum Erfolg zu verhelfen. Die Gesellschaft will bald weitere Anpassungen bei den Flugplänen und der Zahl der Arbeitnehmer ankündigen.

Die derzeitigen Entlassungen erfolgen durch die Schließung von drei amerikanischen Flugbuchungs-Zentren, die Entlassung von Mechanikern und durch die Umstellung des Flugverkehrs in fünf US-Städten auf die United Express.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%