Konservativ und zugleich liberal
Helmut Schmidt würdigt Dönhoff

Der ehemalige Bundeskanzler Helmut Schmidt und Mitherausgeber der Wochenzeitung "Die Zeit" hat am Montag die verstorbene Publizistin Marion Gräfin Dönhoff gewürdigt.

dpa HAMBURG. "Ihre innere Unabhängigkeit hat ihr kluge Einsichten ermöglicht, die sie mit Tapferkeit vertreten hat", schreibt Schmidt auf der Internet-Seite des Blattes. Beispiel für "ihren Klarblick und ihre Zivilcourage" sei Dönhoffs frühzeitiges Eintreten für die Anerkennung der Oder-Neiße- Linie als endgültige Ostgrenze Deutschlands gewesen.

"Marion Dönhoff hielt konservativ an ihren Werten fest, zugleich war sie liberal und tolerant", schreibt Schmidt. Die Verstorbene habe "ganz anspruchslos - Führung ausgeübt, wie selten ein politischer Journalist und Autor in Deutschland". "Für die "Zeit" war sie ein großes Vorbild. Die Deutschen haben eine wegweisende Mitbürgerin verloren". Dönhoff, die jahrelang als Chefredakteurin und Herausgeberin an der Spitze der Wochenzeitung "Die Zeit" gestanden hatte, war in der Nacht zum Montag im Alter von 92 Jahren gestorben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%