Konsortium mit Daimler-Chrysler hat die besten Chancen
LKW-Maut: Exklusive Verhandlungen mit Team Telekom

DaimlerChrysler und die Deutsche Telekom werden nach Informationen aus mit dem Projekt vertrauten Kreisen den milliardenschweren Zuschlag für den Aufbau eines Maut-Systems auf deutschen Autobahnen bekommen.

Reuters BERLIN. Das Bundesverkehrsministerium werde Anfang nächster Woche bekannt geben, mit dem Konsortium Toll Collect um die beiden Firmen exklusive Verhandlungen aufzunehmen, hieß es am Donnerstag in den Kreisen. Mit einem Vertragsabschluss sei im Juli zu rechnen. Das Konkurrenzkonsortium Ages um den Mobilfunkkonzern Vodafone würde damit das Nachsehen haben.

Der Auftrag sieht den Aufbau eines satellitengestützten Mauterfassungssystems für schwere LKW vor, dass ab 2003 arbeiten soll. Dafür soll nach Angaben von DaimlerChrysler Services das Konsortium jährlich rund 600 bis 700 Millionen Euro erhalten. Der Vertrag wird voraussichtlich über zwölf Jahre laufen.

An Toll Collect sind DaimlerChrysler und die Telekom zu je 45 Prozent beteiligt, die übrigen zehn Prozent hält der französische Autobahnbetreiber Cofiroute.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%