Archiv
Konsumentenpreise fallen

Nachdem die Produzentenpreise nach den in der vergangenen Woche vorgelegten Daten sanken, ging es nun auch für die Konsumentenpreise nach unten. Mit einem Rückgang um 0,3 Prozent fiel das Minus stärker aus als erwartet.

Die meisten Analysten hatten lediglich mit einem Rückgang von 0,1 Prozent gerechnet. Die schwachen Daten sind vor allem auf sinkende Öl- und Computerpreise zurückzuführen, heißt es im Bericht des Arbeitsministeriums. Damit fielen im Juli die Konsumentenpreise das zweite Mal seit Mitte der 80er Jahre. Zuletzt gab es im April 1986 und im April 2000 einen Rückgang. Dies bedeutet aber auch, dass die Unternehmen nicht in der Lage sind, mehr Geld für ihre Produkte zu verlangen. Dies führt zu verstärktem Margendruck und könnte die Gewinne belasten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%