Konsumgüterkonzern nimmt 250 Erzeugnisse vom Markt
Unilever streicht Produktliste weiter zusammen

ddp/vwd New York. Der britisch-niederländische Konsumgüterkonzern Unilever, Rotterdam/London, streicht seine Produktliste weiter zusammen. Nachdem der Konzern die Zahl seiner Lebensmittel- und Konsumerzeugnisse bereits von 1 600 auf 970 gekürzt hat, sollen weitere 250 in den nächsten zwei Jahren vom Markt genommen werden, teilte das Unternehmen am Mittwoch in New York mit.

Unilever ist einer der weltweit größten Konsumgüterhersteller und auf dem deutschen Markt mit rund 70 Artikeln vertreten. In der Sparte Lebensmittel stammen bekannte Marken wie Knorr, Rama, Lipton-Tee und Magnum-Eiscreme von Unilever. Bei Pflegeprodukten produziert der Konzern unter anderem Domestos, Omo, Rexona, Lux, Dove, Mentadent und Signal. Welche Produktmarken künftig gestrichen werden, wollte Unilever nicht mitteilen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%