Konsumgütermesse zeigt nützliches Design
Opern für bissfeste Nudeln

Leuchtende Kunststoffhocker, Schnarch- Blocker oder singende Nudel-Kochhilfen: Diese und andere Neuigkeiten präsentieren 4 444 Aussteller aus 86 Ländern von Freitag bis 3. September auf der Konsumgütermesse «Tendence» in Frankfurt.

HB/dpa FRANKFURT. Die zweitgrößte Konsumgüterschau der Welt zeigt Trends bei Wohnkultur, Schmuck, Kunsthandwerk und Accessoires. Die unter Kaufzurückhaltung leidende Branche erhofft sich neue Impulse. Originelle und gleichzeitig nützliche Produkte - dies sei bei den Kunden gefragt, heißt es bei vielen Herstellern, die sich auf der Messe präsentieren.

So können sich Nudel-Liebhaber auf garantiert bissfeste Teigwaren freuen, wirbt ein Hersteller. Ein intelligenter Nudel-Timer in Form eines schwarzen Mafia-Paten schmettert im Kochtopf Verdi-Opern, sobald die optimale Garzeit gekommen ist. Auch die Weltneuheit eines "Befeuchtungsposters" soll Kundennutzen und Design verbinden. Hinter dieser Wortschöpfung verbirgt sich ein Luftbefeuchter in Form eines Wandposters. Ganz ohne Strom werde die Raumluft befeuchtet und zudem von Kalk und Schmutz gereinigt, verspricht der Produzent. Das Poster beschränke sich aber nicht auf reine Funktionalität, sondern sei mit sieben wählbaren Motiven ein Blickfang.

Für Aufsehen sorgen dürfte ein Schnarchblocker, der nach Angaben des Herstellers mit elektrischen Impulsen die Nacht schnarchfrei und erholsam macht. Per Sensor erkenne das Gerät Schnarchgeräusche und sende daraufhin elektrische Impulse. Dadurch wechsele der Schlafende ohne aufzuwachen seine Position. "Ihr Partner wird es Ihnen danken", steht auf dem Werbeplakat.

Für zwischenmenschliche Kommunikation sorgen sollen sprechende Postkarten. Angeboten werden auch faltbare Teelichter, die bereits postfertig in einem Briefumschlag verstaut sind. "Nur die Adresse schreiben, Briefmarke aufkleben, und schon geht der Liebsten ein Licht auf", sagt Dag Liebtrau, Geschäftsführer einer Hamburger Ideenschmiede.

Die Verbindung von "ansprechendem Design und Alltagstauglichkeit" strebt auch ein Hersteller von leuchtenden Kunststoffhockern an. Die Sitzgelegenheiten kommen in buntem Retro-Stil daher. "Farbe kommt insbesondere in wirtschaftlich schweren Zeiten gut an." Die Symbiose aus Nutzen und Chic scheinen zahlreiche Hersteller verinnerlicht zu haben. Kondome werden nicht mehr schmucklos in handelsüblichen Pappschachteln aufbewahrt, sondern ruhen gediegen in einer zartrot gehaltenen Blechschatulle. "Passion" ist auf der Vorderseite eingraviert. Wer in der Küche oft den Spaß verliert, findet ein Set grinsender Messer. Andere Produkte konzentrieren sich auf kleinere Zielgruppen, etwa eine Waage mit stilisiertem Golfschläger und einem Ball auf sattem Grün.

Neue Produktionstechniken zeigt eine Fabrik der Zukunft in einer Sonderschau. Möbel könnten künftig unter den Augen der Kunden nach individuellen Vorstellungen hergestellt werden. Messebesucher können die Herstellung eines Kunststoffstuhls per Laser beobachten. Noch sei ein solcher Stuhl mit ungefähr 5 000 Euro teuer, heißt es beim Hersteller. "Aber in zehn Jahren könnte das Konzept marktfähig sein".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%