Kontoabfragen und Überweisungen per Handy
Volkswagen-Bank bietet Buchungen per WAP-Handy

ap BRAUNSCHWEIG. Die Volkswagen-Bank bietet nach eigenen Angaben als erstes deutsches Kreditinstitut Buchungen per WAP-Handy an. Wie die Bank am Dienstag in Braunschweig mitteilte, werden für den Service keine zusätzlichen Gebühren fällig. Die Kunden könnten nun rund um die Uhr über ihr Handy auf ihre Konten bei der Volkswagen-Bank zugreifen. Dabei können sie den Angaben zufolge nicht nur Kontostände per Handy-Display abfragen, sondern auch Überweisungen in Auftrag geben. Nach Angaben der Bank ist bisher in der WAP-Technik nur der Discount-Broker Consors am Ball, wo die Kunden Kontostände abfragen und Aktien ordern können.

Die WAP-Abfragen und Überweisungen funktionieren den Angaben zufolge auch aus dem Ausland, so dass der Bankkunde zum Beispiel seinen Kontostand im Auge behalten kann, auch wenn er verreist ist. Kosten entstehen dem Benutzer von Handy-Überweisungen allerdings durch die Telefongebühren.

WAP steht für Wireless Application Protocoll und ist eine Methode, über das Handy-Display in das Internet zu gehen. Im Vergleich zum Festnetz-Internet ist WAP allerdings langsamer und hat bisher nur wenig Angebote.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%