Kontrolleure im Ausstand
Streik am Flughafen Frankfurt

Der Warnstreik der Fluggastkontrolleure am Frankfurter Flughafen hat am Donnerstagmorgen begonnen.

dpa FRANKFURT. Wie ein Sprecher der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di mitteilte, sollen alle 250 Mitarbeiter der Frühschicht vorübergehend die Arbeit in der Passagier- und Gepäckkontrolle niederlegen.

Damit soll Druck in den Tarifverhandlungen für die rund 1 000 Mitarbeiter gemacht werden. Ein Sprecher der Flughafengesellschaft Fraport sagte: "Es wird längere Schlangen geben als sonst." Mit einigen Dutzend zusätzlichen Kräften werde versucht, die Auswirkungen des Warnstreiks zu mindern.

Die Gewerkschaft Verdi fordert, alle 1 000 Fluggastkontrolleure bei Eingruppierung und Schichtzulagen gleich zu behandeln. Seit der Kündigung des Tarifvertrages Ende 1998 werde neu eingestelltes Sicherheitspersonal deutlich schlechter bezahlt als langjährige Mitarbeiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%