Kontrollzählung bei US-Wahl
Ergebnis vermutlich erst am 17.  November

Das Rennen um die US-Präsidentschaft bleibt weiter spannend. Das offizielle Endergebnis der Wahl im entscheidenden US-Staat Florida wird frühestens am Freitag kommender Woche vorliegen, wie die Innenministerin des Staates, Katherine Harris, am Donnerstagabend bekannt gab. An diesem Tag endet die Frist für den Eingang der Briefwahlstimmen. Das Ergebnis der Kontrollzählung kann sich laut Harris bis Dienstag verschieben.

ap TALLAHASSEE. Nach inoffiziellen Berechnungen der Nachrichtenagentur AP betrug der Vorsprung des republikanischen Kandidaten George W. Bush auf seinen Rivalen Al Gore nach der zweiten Auswertung von 66 der 67 Bezirke nur noch 229 Stimmen.

Vor Beginn der Kontrollzählung war der Abstand mit 1 784 Stimmen fast acht Mal so groß. Die Zahlen basieren auf Angaben der einzelnen Wahlbezirke. Nach bisherigem Stand hat Gore bisher landesweit 255 Wahlmänner, Bush 246. Um auf die erforderliche Mehrheit von 270 Wahlmännern zu bekommen, sind daher die 25 Wahlmänner von Florida entscheidend.

Gores Wahlkampfleiter forderte eine Auszählung per Hand in fünf Wahlbezirken, in denen etwa 1,78 Mill. Wähler ihre Stimmen abgegeben hatten. Palm Beach County stimmte zu, am Samstag drei Wahlkreise manuell auszählen zu lassen. Die Wahlkommission von Broward County wollte am (heutigen) Freitag zusammenkommen, um über die Forderung zu beraten.

In Palm Beach County wurden ferner sechs Anträge auf eine Wiederholung der Wahl eingereicht, weil die Stimmzettel verwirrend gewesen seien. In dem Bezirk, der als Hochburg der Demokraten gilt, waren mehr als 19 000 Stimmen für ungültig erklärt worden. Zudem fürchteten viele Wähler, versehentlich den Kandidaten der Reformpartei Pat Buchanan gewählt zu haben, dessen Kästchen auf dem Stimmzettel direkt neben dem von Gore war. Buchanan erhielt in Palm Beach County 20 % seiner Stimmen in dem US-Staat. "Ich habe wahrscheinlich einige Stimmen erhalten, die mir nicht zustehen", sagte Buchanan dem Sender NTV. In der Hauptstadt Tallahassee beantragten zwei Personen ebenfalls eine Wahlwiederholung.

In Palm Beach demonstrierten mehr als 1 000 Anhänger von Gore für eine Wahlwiederholung, weil die verwirrenden Stimmzettel die Demokraten Stimmen gekostet hätten. Für Empörung sorgten zudem Berichte, wonach die Wähler zu besonderer Eile angehalten wurden. Zudem hieß es, in Tampa seien Wahllokale geschlossen worden, obwohl noch Menschen angestanden hätten.

Angesichts des knappen Rennens und der Vorwürfe über Unregelmäßigkeiten wurde der Ton zwischen den Lagern beider Kandidaten schärfer. Gores Wahlkampfleiter William Daley sprach von einer einzigartigen Ungerechtigkeit in der Geschichte des Landes. Bushs Wahlkampfleiter Don Evans warf den Demokraten vor, auf Kosten der Demokratie ein politisches Spiel zu betreiben. Evans betonte, man könne eine Wahl nicht so lange wiederholen lassen, bis einem das Ergebnis gefalle. Er erwog, eine Kontrollzählung in den Staaten Iowa und Wisconsin zu fordern, in denen Gore mit knappen Vorsprung gewonnen hat. Der frühere Außenminister James Baker, den Bush nach Florida entsandt hatte, sagte, die Demokraten hätten vor der Wahl die Möglichkeit gehabt, Einwände zu erheben, dies aber nicht getan.

Einige Links zur amerikanischen Präsidentschaftswahl

Noch mehr Informationen, Analysen über den Wahlausgang und Gegenüberstellungen der beiden Kandidaten finden Sie unter
www.voter.com: Umfrageergebnisse und erste Hochrechnungen
www.georgebush.com: Offizielle Homepage von George Bush
www.algore.com: Offizielle Homepage von Al Gore
www.clerkweb.house.gov: Informationen über 100 Jahre Präsidentschaftswahlen in den USA
www.usinfo.state.gov: Amtliche Analysen und Berichte des amerikanischen Außenministeriums

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%