Archiv
Kontron über Analystenerwartungen im 2. Quartal - Prognose erhöht

Der Hersteller von Minicomputern Kontron hat im zweiten Quartal dieses Jahres Umsatz und Ergebnis vor allem dank guter Geschäfte auf dem nordamerikanischen Markt deutlich gesteigert. Gleichzeitig hob das Unternehmen seine Prognose für das Gesamtjahr an. Die Erwartungen der Analysten wurden übertroffen, der Aktienkurs zog im frühen Handel an.

dpa-afx ECHING. Der Hersteller von Minicomputern Kontron hat im zweiten Quartal dieses Jahres Umsatz und Ergebnis vor allem dank guter Geschäfte auf dem nordamerikanischen Markt deutlich gesteigert. Gleichzeitig hob das Unternehmen seine Prognose für das Gesamtjahr an. Die Erwartungen der Analysten wurden übertroffen, der Aktienkurs zog im frühen Handel an.

Der Umsatz sei um 25 % auf 67,6 Mill. ? gestiegen, teilte das im Tecdax notierte Unternehmen am Donnerstag in Eching bei München mit. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen lag bei 6,1 Mill. ? nach um Sondereffekte bereinigten 2,1 Mill. ? im Vorjahr. Im Vorjahresquartal waren hier durch hohe Sonderabschreibungen Verluste von 32,57 Mill. ? angefallen.

Auftragsbestand Erhöht - Zuwächse IN Nordamerika UND Europa

Der Auftragsbestand erreichte zum Ende des zweiten Quartals 108 Mill. ?, wie das Unternehmen weiter mitteilte. Im Vorjahr hatte der Wert noch bei 94 Mill. ? gelegen. Der Überschuss lag bei 3,9 Mill. ? nach ebenfalls hohen Verlusten in Höhe von 31,94 Mill. ? durch Sonderabschreibungen im Vorjahr.

Besonders in Nordamerika und Europa seien Zuwächse erwirtschaftet worden, hieß es. Weitere Impulse erhofft sich Kontron vor allem von dem neuen Telekommunikations-Standard Atca (Advanced Telecom Computing Architecture). Der für Kontron relevante Markt in diesem Bereich werde 2007 voraussichtlich bei rund 1,5 Mrd. $ (rund 1,22 Mrd Euro) liegen. Kontron erhoffe sich dabei einen Marktanteil von zehn bis 15 %.

Analystenerwartungen Übertroffen - Aktie Zieht AN

Mit den Zahlen übertraf Kontron die Erwartungen der Analysten deutlich. Die Experten hatten mit einem Umsatz von durchschnittlich 64,4 Mill. ? gerechnet. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) war bei 4,9 Mill. ?, der Überschuss bei rund 3,4 Mill. ? gesehen worden.

"Die Zahlen sind gut. Auch der Ausblick ist erfreulich. Das passt alles ins gute Gesamtbild", sagte ein Analyst am Donnerstag in Frankfurt. Das Unternehmen habe vor allem vom Marktwachstum in Nordamerika und Neuentwicklungen im Telekombereich profitiert. Die Aktien des Minicomputer-Herstellers zogen daraufhin an. Das Papier legte bis 10.30 Uhr um 2,37 % zu und kletterte auf 6,05 ?. Der Tecdax gab gleichzeitig 0,40 % auf 445,44 Zähler nach.

Prognose FÜR 2004 Angehoben

Für das Gesamtjahr erhöhte Kontron seine Prognose. Danach soll sich das Ebit nach 10,2 Mill. ? im Vorjahr auf 20 Mill. ? verdoppeln. Bisher hatte das Unternehmen einen Ergebnisanstieg um rund 70 % vorhergesagt. Der Umsatz soll organisch nun um rund 20 % statt wie bisher prognostiziert um 16 % wachsen. Alle Anzeichen deuteten darauf hin, dass sich das Wachstum in den kommenden Monaten fortsetzen wird, teilte der Vorstand zur Begründung mit.

Die Kontron AG (Eching bei München) liefert Minicomputer, die unter anderem in Autos, Robotern, Aufzügen, Telefonen und medizinischen Geräten zum Einsatz kommen. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben in rund 20 Ländern aktiv. Die Zahl der Mitarbeiter erhöhte sich zum 30. Juni auf mehr als 1 700 nach 1 550 im Vorjahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%